App Review: Roccat Power-Grid – Das bisher fehlende Display einer jeden Tastatur

Die Firma Roccat hat am 24.10.2013 eine App veröffentlicht, mit der man einen PC steuern und um gewisse Funktionen erweitern kann. Die App ist als kleine Erweiterung zu zukünftigen Gaming Gear der Firma gedacht. Überraschend ist die Funktionsvielfalt, die einem die App trotz kostenloser Verfügbarkeit bietet. Das auch nicht nur im Zusammenhang mit anderen Roccat-Produkten, auf Roccat-Talk kompatible Geräte wird aber beispielsweise besonders wert gelegt. 

Ich habe mich besonders über die App gefreut, als ich das erste mal von dieser auf der Roccat Webseite gelesen habe. Vor allem weil meine Tastatur über kein Display verfügt und die App diese Manko nicht nur kostenlos beheben kann, sondern einiges mehr bietet!

[infobox color=“orange“]Beachte: Die App befindet sich noch in der Open Beta! Daher ist der Funktionsumfang noch nicht auf dem vollen Stand und es könnte an der ein oder anderen Stelle noch nicht fehlerlos laufen. Soweit bietet einem die App aber einen guten Service![/infobox]

Der Roccat Power-Grid Launcher (Host-Software für Windows)

Damit die App zu dem PC eine Verbindung aufbauen kann, benötigt man zuerst den Roccat Power-Grid Launcher für Windows. Dort lassen sich einfach alle möglichen Einstellungen für die App treffen.

Roccat Power-Grid PC Software

So sieht die Hostsoftware für Windows aus, das für die App benötigt wird.

Vordefinierte Grids vs benutzerdefinierte Grids

Rechts sieht man die Oberfläche, wie sie die App hat. Es lassen sich verschiedene Buttons auf die sogenannten „Grids“ legen. Es gibt ein paar wenige vordefinierte Grids, mit denen sich zum Beispiel System Statistiken bezüglich der Auslastung von CPU und RAM oder die Festplattenspeicherbelegung mittels der App auslesen lassen. Ein anderes Grid (Sound Control) bietet einem dagegen – wie der Name schon sagt – die Kontrolle über den vom PC wiedergegebenen Ton. Dieser lässt sich von der App aus regeln oder stumm schalten. Man kann auch einzelne Prozesse untereinander regeln, was ziemlich praktisch sein kann. Weiterhin kann man über die App sogar das eigene Mikrofon muten oder leiser stellen.

Auf den „Custom Grids“, den benutzerdefinierten Grids können dann folgende Funktionen liegen:

  • Makros! Wie bei einer Tastatur lassen sich auf der App Makro Buttons erstellen und beschriften
  • Shortcuts! Es lassen sich auch bestimmte Shortcuts für Windows oder Programme wie Photoshop als Button auf einem Grid ablegen, auch diese Buttons lassen sich beschriften oder mit einem Bild belegen
  • Verknüpfungen! Es lassen sich Programme, Ordner oder Webseiten als Button auf die Fläche legen
  • Windows Controls! Es gibt vielzählige Möglichekeiten zur Steuerung von Windows, Komponenten der Systemsteuerung uvm
  • Notifikationen: Zu Facebook, Skype, E-Mails und anderen Anwendungen gibt es ebenfalls ein Grid
  • Teamspeak Integration: Es gibt auch ein Button für Teamspeak, auf den der aktuelle Sprecher angezeigt werden kann
  • Uhren und Timer lassen sich ebenfalls hinzufügen, z.B. für eine Pizza!
  • Von heruntergeladenen Grids lassen sich einzelne Buttons ebenfalls auf ein Custom Grid legen

Der Power-Grid Store

Der Roccat Power Grid Store

Aber das ist noch nicht alles. Für bestimmte Programme wie den VLC Player (der leider noch keine Standardmäßige Unterstützung innerhalb der Sound Control hat) und alle möglichen Spiele lassen sich zudem vordefinierte Grids mit Makros, Timern und allen Möglichen Sachen in einem speziell dafür angelegten Shop beziehen.

Beispielsweise dort kostenlos erhältlich sind Grids zu Spielen wie Skyrim, League of Legends, Dota 2, Minecraft, GTA SA und viele mehr, sowie Programme wie Xsplit und dem VLC Player. [button link=“http://power-grid.roccat.org/de/Store/Grids/“ color=“darkgray“ size=“small“]Hier geht es zum Power-Grid Store[/button]

Mit dem Smartphone einen PC steuern

Die erste Verbindung gestaltete sich als sehr einfach. Nachdem man die Host-Software auf dem PC gestartet hat, braucht man lediglich die App starten und den PC auswählen. Alternativ lässt sich auch die IP Adresse eingeben, der PC sollte aber auch so schon von der App erkannt werden. Am PC braucht man dann nur noch bestätigen, dass das entsprechende Gerät auch wirklich auf den PC zugreifen darf. Das war es dann auch schon! Jede weitere Verbindung wird automatisch aufgebaut. In meinem Test verwende ich die Android App (v0.458) auf einem Samsung Galaxy S3.

Download von App und Software

Die Host-Software für einen Windows PC kann hier heruntergeladen werden. Die dazugehörige App ist für Android Smartphones sowie auch jene Produkte von Apple mit iOS erhältlich. Die Software und die Apps sind kostenlos, man kann sich aber weitere Grids in der App kaufen. Standardmäßig hat man zwei Benutzerdefinierte Grids zur Verfügung.

Fazit: Roccat Power-Grid

Mir gefällt diese App sehr und vor allem weil diese schon in der Betaphase ein derartig großes Potential hat, bin ich auch gespannt, was da in Zukunft noch so kommen wird. Weil die App kostenlos ist, kann ich sie eigentlich jedem „Gamer“ wärmstens empfehlen ;)

Aber auch für Photoshop oder der Verwendung von Windows allgemein kann das ganze ganz praktisch sein.

Jens Jakob

Autor, Fotograf, Videoproduzent... und mehr - oder weniger. Ich mache, worauf ich Lust habe. Auf lichtbahn.de schreibe ich über eben solche vielseitige Themen, was mich interessiert, was ich mache und was mich antreibt. Viel Spaß beim Lesen!

Ein Kommentar:

  1. Pingback: Kurztest: NFC Tags! (Near Field Communication) | lichtbahn

Kommentar verfassen - Was meinst du dazu?