Sterne und Sternschnuppen fotografieren

Die Nacht zu heute habe ich mich mal wieder an der Fotografie von Sternen versucht. Die Bedingungen waren dafür dieses mal wirklich perfekt. Nicht so, wie beim ersten Versuch. Keine einzige Wolke am Himmel, Neumond und durch die Perseiden 2015 als zusätzlichen Anreiz sogar vereinzelt Sternschnuppen am Himmel.

Kamera und Objektive zum Sterne fotografieren

Dieses mal habe ich um 1-2 Uhr sowie um 3-4 Uhr ein paar Aufnahmen gemacht. Verwendet habe ich wieder einmal meine Canon EOS 600D, dieses mal allerdings mit dem Sigma 17-50mm f/2.8 DC OS HSM und dem Canon EF 50mm f/1.8 STM andere Objektive. Je nachdem was man fotografieren möchte lohnen sich für die Stern Fotografie wohl vor allem besonders weit-winkelige oder Objektive im Normal- bis leichten Telebereich. Je nachdem ob die Kamera einen Crop Faktor besitzt.

Theoretisch kann man bereits mit dem Kit Objektiv brauchbare Ergebnisse erzielen. Besser sind allerdings lichtstärkere Objektive, welche eine größere Blende und somit einen größeren Lichteinfluss ermöglichen. Bestenfalls um f/2.0 oder besser (kleinere Blendenzahl).

Selbstverständlich kann man auch sagen, dass größere Sensoren als APS-C, also Vollformat Kameras wie die Canon EOS 6D ebenfalls mehr Licht einfangen und somit tendenziell atemberaubendere Bilder fertigen können. Solche stehen mir aber leider nicht zur Verfügung :P

Die Einstellungen zum Fotografieren von Sternen

Perseiden 2015: Sterne fotografieren

Mit dem Sigma bei 17mm aufgenommen.

Dabei habe ich entweder auf 17mm oder um 50mm bei größtmöglicher Blende fotografiert, um möglichst viel Licht der Sterne herein zu lassen. Belichtungszeiten betrugen meist um 6-8 Sekunden, bei 17mm vereinzelt bis 17 Sekunden. Bezüglich Langzeitbelichtung: Hierbei muss man ja die Erdrotation beachten, weshalb Sterne verziehen und unscharf erscheinen, sofern man zu lange belichtet. Gezwungenermaßen habe ich mich ISO 3200-6400 bedient.

Den passenden Ort finden

Dieses mal habe ich mich auch von meinem Wohnort ein wenig entfernt und die Aufnahmen vorrangig im Feld gemacht. Zum Vergleich habe ich dann aber auch andere Orte, wie meinen Balkon ebenfalls ausprobiert. Ich denke aber, dass selbst der Spot im Feld nicht dunkel genug war. Könnte man also beim nächsten Mal noch bessere Ergebnisse erzielen!

Perseiden 2015: Sterne fotografieren

Ebenfalls Sigma, 17mm.

Besonders glänzen konnte mein neues Stativ (Vanguard Alta Pro 263AT + SBH-100 Kugelkopf), welches ich seit gut einer Woche besitze. Dieses hat ein paar nette Funktionen wie eine verstellbare Mittelsäule, womit sich das Teil wirklich sehr flexibel einsetzen lässt.

Sternschnuppen / Perseiden 2015 fotografieren

In der Nacht vom 12. auf den 13. August 2015 sollte es vor allem einige Sternschnuppen regnen, welche ich dann auch ein wenig fotografieren wollte. Dabei habe ich auch etliche, ehrlich gesagt aber eher unspektakuläre, gesehen. Vor die Linse wollten aber nur vereinzelt mal welche. Dazu muss ich aber auch sagen, dass ich mich am Himmel überhaupt nicht auskenne. Angeblich sollten ja die meisten Sternschnuppen beim Perseus Sternbild liegen (deshalb auch Perseiden). Habe ich aber nicht weiter lokalisiert oder mich darauf konzentriert.

Ich wollte eher Stern Fotos haben und habe mich dabei eher bemüht, noch was von der Landschaft mit abzubilden. Werde aber sicherlich bei Zeiten auch mal Apps wie Stellarium oder Star Walk ausprobieren, um da auch ein wenig gezielter vorgehen zu können. Wer speziell die Perseiden fotografieren möchte, wird die Tage aber auch noch Sternschnuppen aufnehmen können. Vereinzelte Ausläufer soll es selbst das Wochenende über noch geben. Auch die Bedingungen (annähernd Neumond) und womöglich weiterhin klarer Himmel, sollten passen.

perseiden 2015 sternschnuppe foto

Das Canon 50mm, mit Sternschnuppe. Besonders schön finde ich den Farbverlauf innerhalb dieser.

Mehr Fotos von Sternen

Im Folgenden ein paar mehr Bilder, die in dieser Nacht aufgenommen wurden. Einige wurden vor dem Entwickeln in Lightroom mehr oder weniger bearbeitet.

Jens Jakob

Autor, Fotograf, Videoproduzent... und mehr - oder weniger. Ich mache, worauf ich Lust habe. Auf lichtbahn.de schreibe ich über eben solche vielseitige Themen, was mich interessiert, was ich mache und was mich antreibt. Viel Spaß beim Lesen!

Ein Kommentar:

  1. Pingback: Ein bisschen Himmel.. Sterne fotografieren (Langzeitbelichtung) - lichtbahn.de

Kommentar verfassen - Was meinst du dazu?